Deadmau5 ersetzt den „Purrari“ durch „Nyanborghini Purracan“

Filed in News by on 31. Januar 2015 0 Comments

(th) Manche von euch kennen bestimmt noch den „Purrari“ von Deadmau5 (eigentlich ein Ferrari 458 Spider). „Purrari“ wegen (eng.) „to purr“ (= schnurren). Der DJ und Producer hatte das 380.000 Dollar teure Geschoss für ein paar weitere Dollar von „Sekanskins“ aufwändig umgestalten lassen. Der auffällige Nyancat-Style hat für viel positives Feedback gesorgt – zurecht.

Das Design ist Geschmacksache, aber die Einzigartigkeit nimmt ihm keiner.

Das Design ist Geschmacksache, aber die Einzigartigkeit nimmt ihm keiner.

Doch anstatt sich über das hervorragende Marketing zu freuen, zickten die Anwälte von Ferrari rum, als Deadmau5 das Auto verkaufen wollte. Das Bekleben sei kein Problem, versicherte der Anwalt, lediglich die nachgeahmten Ferrari-Logos (Katze statt Pferd) würden gegen die Markenrechte Ferraris verstoßen.

Somit flatterte kurzerhand eine Unterlassungserklärung bei Deadmau5 in den Briefkasten. Letztlich musste der Producer sich geschlagen geben und machte sämtliche Modifikationen wieder rückgängig – auch wenn es gereicht hätte, nur die Logos zu entfernen. Danach twitterte Deadmau5:

Ich hoffe der A****loch-Anwalt von Ferrari, der uns die Unterlassungsaufforderung wegen des Purrari geschickt hat, ist nun nicht mehr beleidigt.

Unserer Meinung nach, war die Reaktion von Ferrari ziemlich unglücklich gewählt. Deadmau5 hat sich nämlich sofort auf die Suche nach einem „Purrari“-Nachfolger gemacht und ist eine Kooperation mit Lamborghini eingegangen, sodass es zukünftig keine Rechtsstreitigkeiten wegen Nyan-Cat-Autos mehr gibt. Et Volià:

puracan

Über 

Ich bin EDM-Fan seit meiner Jugend, habe mich zwischenzeitlich mit eigenen Produktionen beschäftigt und das EDM Magazine Germany gegründet. Meine Lieblingsrichtung ist Progressive House.

Tags: , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title="" rel=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>